Alternative für Deutschland Kreisverband Rhein-Neckar

Für unser Land – für unsere Werte

Zwei Drittel der Einwohner der afrikanischen Länder wollen auswandern

22. März 2018 von AfD RNK | Keine Kommentare

Die aktuelle Migration aus dem Süden ist nur ein laues Lüftchen, welches den Sturm ankündigt, der kommen wird. „Nimmt man an, dass sich nur zehn Prozent zur Migration nach Europa entschließen, dann wären das immer noch 110 Millionen Menschen“. „Wir tun alles, um ins Paradies zu kommen“ – wir wissen alle, was damit gemeint ist: Deutschland, was sonst.

Millionen Flüchtlinge aus Afrika: Zweite Phase der Migration hat längst begonnen – WELT

Flucht aus Afrika Die zweite Phase der Migration hat längst begonnen Neueste Umfragen in afrikanischen Ländern zeigen, dass bis zu zwei Drittel der Einwohner auswandern wollen. Dabei sind nicht allein Not und Terror ein Antrieb, sondern oft Verwandte und Freunde, die schon in Europa sind.

Knapp 350 Millionen Euro Kindergeld an Auslandskonten

21. März 2018 von AfD RNK | Kommentare deaktiviert für Knapp 350 Millionen Euro Kindergeld an Auslandskonten

Wie gut, dass es nun die AfD im Bundestag gibt: Eine kleine Anfrage der AfD-Fraktion fördert nahezu Unglaubliches zutage.

Kindergeldzahlungen an ausländische Konten seit 2010 fast verzehnfacht – Video

Das berichten die Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) unter Berufung auf Zahlen der BA aus einer Kleinen Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion. Im Dezember 2010 wurde an 61.615 ausländische Kinder, die nicht in Deutschland leben, Kindergeld gezahlt. Im Dezember 2017 waren es bereits 215.499 Kinder.

Neuer Vorstand im Kreisverband-Rhein-Neckar

12. November 2017 von AfD RNK | Kommentare deaktiviert für Neuer Vorstand im Kreisverband-Rhein-Neckar

Am vergangenen Samstag wurde in St. Leon-Rot eine neuer Vorstand des AfD-Kreisverbands Rhein-Neckar gewählt. Mit zwei Mitgliedern ist auch unser Ortsbündnis darin gut vertreten.

Sprecher: Thomas Brackmann
Stellv. Sprecher: Andreas Geisenheiner, Achim Köhler
Beisitzer: Jörg Junger, Homib Mebrahtu
Schatzmeister: Karlheinz Kolb

Türkei droht mit einem „Heiligen Krieg“

17. März 2017 von AfD RNK | Keine Kommentare

Der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu drohte kürzlich, Europa mit einem „Heiligen Krieg“ zu überziehen.  Dies sollte man ernst nehmen.
Wenn „Sultan“ Erdogan seine Anhänger hier mobilisiert, dann herrscht Bürgerkrieg.  Dann werden nicht mehr nur rote türkische Fahnen geschwenkt.  Randale von „Türkeistämmigen“, seien es Türken oder Kurden,  haben wir in den vergangenen Jahren schon mehrfach erlebt.
Die Zahl der türkeistämmigen Menschen in Deutschland beläuft sich auf über drei Millionen. Hinzukommen noch die „Neubürger“ mit Doppelpass oder die  Eingebürgerten mit nur einem deutschen Pass. Eine Mehrheit von rund sechzig Prozent der Türken in Deutschland unterstützt den „Sultan“.

Heilige Krieger am Bosporus

Hoppla, ist es schon wieder soweit? War doch erst 1526 und 1683, daß türkische Armeen vor Wien standen. Und jetzt droht der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu Europa schon wieder? Vielleicht sollte man ihn daran erinnern, daß auch frühere „Heilige Kriege“ gegen das Abendland am Ende doch immer gescheitert sind.


Weitere Hintergrundinformationen in diesem Artikel:
Fakten zum Islam in Deutschland

Rückblick: Großveranstaltung mit Dr. Alice Weidel und Beatrix von Storch in Eberbach

13. März 2017 von AfD RNK | Keine Kommentare

Am letzten Sonntag startete der AfD-Kreisverband Rhein-Neckar in der Stadthalle Eberbach seinen Wahlkampf für die Bundestagswahl 2017. Die Veranstaltung war mit rund 400 Zuhörern gut besucht.  Vor der Stadthalle demonstrierten Anhänger der SPD und der Grünen mit Fahnen und Transparenten, unterstützt durch zwei Musikgruppen.

IMG_5133Nach einer kurzen Einführung durch ein Mitglied des Kreisverstands und des Direktkandidaten für den Wahlkreis 277 Rhein-Neckar, Achim Köhler, referierten Markus Frohnmaier, Vorsitzender der Jungen Alternative, Dr. Alice Weidel, Spitzenkandidatin in Baden-Württemberg, sowie die Europaabgeordnete Beatrix von Storch über eine große Bandbreite von Themen wie den staatlichen Rechtsbruch im Zusammenhang mit der Asylkrise, die Krise der Sozialsyteme, insbesondere der umlagefinanzierten Rente, Gender-Politik wie auch über den Islam in Deutschland und die anhaltende Eurokrise.  Die Reden wurden des öfteren durch lang anhaltenden Beifall unterbrochen.

Laut dem Eberbacher Revierleiter Gerd Lipponer waren rund 75 Einsatzkräfte der Polizei aus Eberbach, Bruchsal, Heidelberg, Mannheim und Heilbronn vor Ort. Die Veranstaltung verlief friedlich und ohne größere Zwischenfälle.

Nachtrag: Dies schreibt die RNZ dazu:
350 Menschen kamen zur AfD-Wahlkampf-Veranstaltung in die Eberbacher Stadthalle