Am letzten Sonntag startete der AfD-Kreisverband Rhein-Neckar in der Stadthalle Eberbach seinen Wahlkampf für die Bundestagswahl 2017. Die Veranstaltung war mit rund 400 Zuhörern gut besucht.  Vor der Stadthalle demonstrierten Anhänger der SPD und der Grünen mit Fahnen und Transparenten, unterstützt durch zwei Musikgruppen.

Nach einer kurzen Einführung durch ein Mitglied des Kreisverstands und des Direktkandidaten für den Wahlkreis 277 Rhein-Neckar, Achim Köhler, referierten Markus Frohnmaier, Vorsitzender der Jungen Alternative, Dr. Alice Weidel, Spitzenkandidatin in Baden-Württemberg, sowie die Europaabgeordnete Beatrix von Storch über eine große Bandbreite von Themen wie den staatlichen Rechtsbruch im Zusammenhang mit der Asylkrise, die Krise der Sozialsyteme, insbesondere der umlagefinanzierten Rente, Gender-Politik wie auch über den Islam in Deutschland und die anhaltende Eurokrise.

Die Reden wurden des öfteren durch lang anhaltenden Beifall unterbrochen.

Laut dem Eberbacher Revierleiter Gerd Lipponer waren rund 75 Einsatzkräfte der Polizei aus Eberbach, Bruchsal, Heidelberg, Mannheim und Heilbronn vor Ort. Die Veranstaltung verlief friedlich und ohne größere Zwischenfälle.

Nachtrag: Dies schreibt die RNZ dazu:
350 Menschen kamen zur AfD-Wahlkampf-Veranstaltung in die Eberbacher Stadthalle

 

Kategorien: Allgemein