Alternative für Deutschland Kreisverband Rhein-Neckar

Für unser Land – für unsere Werte

Das Neue Hambacher Fest – wie 1832 ein Signal für Deutschland

7. Mai 2018 von AfD RNK | Kommentare deaktiviert für Das Neue Hambacher Fest – wie 1832 ein Signal für Deutschland

Am vergangenen Sonntag fand in Hambach auf dem historischen Hambacher Schloß das „Neue Hambacher Fest“ statt, an dem auch Mitglieder unseres Kreisverbandes teilgenommen haben. Eine denkwürdige, überparteiliche Veranstaltung, von der ein Signal für unser Land ausgehen wird.

Einigkeit, Freiheit und Volkssouveränität

Fast 200 Jahre nach dem Hambacher Fest weht wieder ein bürgerlich-revolutionärer Geist durch die idyllischen Weinberge rund um Neustadt. Mehr als 1.200 Besucher haben sich auf dem Hambacher Schloß zu einer überparteilichen Veranstaltung versammelt, um über Masseneinwanderung, Euro-Wahn sowie EU-Zentralismus zu diskutieren und die Mauer in den Köpfen der Herrschenden klar zu benennen.

AfD-Stand auf dem Maimarkt ein voller Erfolg

3. Mai 2018 von AfD RNK | Kommentare deaktiviert für AfD-Stand auf dem Maimarkt ein voller Erfolg

Der Stand der AfD-Kreisverbände der Metropolregion Rhein-Neckar auf dem diesjährigen Maimarkt in Mannheim ist ein voller Erfolg. Täglich finden unzählige Gespräche mit den Besuchern des Marktes statt. Unser Stand wird meist gezielt von diesen aufgesucht, um mit uns ins Gespräch zu kommen. Vor diesem Hintergund kann man über die Gründe der anderen Parteien, dort nicht vertreten zu sein, nur schmunzeln.

Mancher Partei ist Stand zu teuer – Mannheimer Morgen

Die Parteien machen sich rar auf dem Mannheimer Maimarkt. Mit FDP und AfD haben nur noch zwei in Zelt 26 ihre Stände aufgeschlagen. Warum? Ist der Maimarkt nicht mehr attraktiv für die Volksvertreter? Wo bleibt die Bürgernähe?, fragt sich manch kritischer Besucher.

Jens Spahn (CDU) entdeckt „ … dass der Staat nicht mehr willens oder in der Lage sei, Recht durchzusetzen“

6. April 2018 von AfD RNK | Kommentare deaktiviert für Jens Spahn (CDU) entdeckt „ … dass der Staat nicht mehr willens oder in der Lage sei, Recht durchzusetzen“

Die CDUler beten nach, was wir seit Jahren sagen und wofür wir seit Jahren geächtet werden. Nur geschehen wird wie immer nichts. Niemals gäbe es diese Debatten ohne die AfD und niemals werden die Probleme gelöst werden ohne die AfD.

GroKo-Minister tritt Debatte los – Sorge um Recht und Ordnung in Deutschland

Es sind alarmierende Worte – aus dem Mund eines GroKo-Ministers haben sie besonderes Gewicht! „Die Aufgabe des Staates ist es, für Recht und Ordnung zu sorgen. Diese Handlungsfähigkeit war in den letzten Jahren oft nicht mehr ausreichend gegeben“, klagt Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) im Interview mit der „ Neuen Zürcher Zeitung „.

Cem Özdemir im Faktencheck überführt … köstlich … ansehen!

5. April 2018 von AfD RNK | Kommentare deaktiviert für Cem Özdemir im Faktencheck überführt … köstlich … ansehen!

Dr. Dirk Spaniel, MdB AfD:

„Liebe Freunde, ich kann es mir ja nicht verkneifen den ach so heimatverbundenen Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel, den Verkehrspolitischen Sprecher der Bundestagsfraktion der Grünen, Cem Özdemir, zu fragen, ob er denn jemals eine S-Bahn nach Bad Urach benutzt hat? Untenstehendes Video lässt mich daran doch erheblich zweifeln. Vielleicht nehmen es die Spitzenpolitiker der Grünen mit der Wahrheit einfach nicht so genau. Und damit das niemandem entgeht, gibt es ja jetzt die AfD.“

Umfrage: AfD könnte bundesweit 20 Prozent erreichen

31. März 2018 von AfD RNK | Kommentare deaktiviert für Umfrage: AfD könnte bundesweit 20 Prozent erreichen

Umfrage: AfD könnte bundesweit 20 Prozent erreichen | hasepost.de

Foto: Alice Weidel und Alexander Gauland, über dts Berlin (dts) – Laut einer Untersuchung des Meinungsforschungsinstituts INSA für den Vorstand der AfD-Bundestagsfraktion könnte die AfD in ganz Deutschland auf 20 Prozent der Wählerstimmen kommen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus, dem die Auswertung nach eigenen Angaben vorliegt.

Merkels Wohlstands-Illusion platzt 2019

29. März 2018 von AfD RNK | Keine Kommentare

„Über Nacht werden wir aus der Wohlstandsillusion erwachen. Wir werden erkennen, dass wir unseren konjunkturellen Aufschwung selbst finanziert haben und dabei in erheblichem Maße Forderungen aufgebaut haben, die nicht werthaltig sind. Es wird schlagartig sichtbar, dass wir nicht in der Lage sind, ganz Europa zu finanzieren. Und es wird klar, dass unsere Politik die guten Jahre nicht dafür genutzt hat, vorzusorgen, sondern unsere Lasten so zu erhöhen, dass uns der nächste Abschwung umso brutaler trifft.“

2019 platzt Angela Merkels Wohlstandsillusion – manager magazin

Ein Meinungsmache von Daniel Stelter Das Zwischenhoch in der Eurozone hat den Höhepunkt überschritten, die Risiken für die exportabhängige deutsche Wirtschaft mehren sich. Nun rächt sich, dass Angela Merkel nur auf Verteilen und Verwalten, statt auf das Sichern der Zukunft gesetzt hat. Die wirtschaftspolitische Bilanz der letzten zwölf Jahre ist ausgesprochen ernüchternd.