Alternative für Deutschland Kreisverband Rhein-Neckar

Für unser Land – für unsere Werte

Gewalt gegen AfD-Mitglieder: Wenn es gegen rechts geht, gelten andere Maßstäbe

16. Mai 2016 von AfD RNK | Keine Kommentare

„Allerdings hat auch die AfD ein Recht, als demokratische Partei ungehindert agieren zu können. Das sehen anscheinend nicht alle Politiker anderer Parteien so. „Fakt bleibt, man muss Positionen und Personal der Rechtspopulisten attackieren, weil sie gestrig, intolerant, rechtsaußen und gefährlich sind!“, twitterte etwa der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner am 8. Mai. Dabei müsste Gewalt in der politischen Auseinandersetzung ausnahmslos geächtet werden. Doch wenn es gegen rechts geht, gelten andere Maßstäbe.“

Gewalt gegen AfD-Mitglieder: Wenn es gegen rechts geht, gelten andere Maßstäbe

Flüchtlinge: Die Stille nach dem Schuss

10. Mai 2016 von AfD RNK | Keine Kommentare

„Das Entsetzen war groß im Januar. AfD-Chefin Frauke Petry forderte damals, zur Grenzsicherung notfalls von der Schusswaffe Gebrauch zu machen und Beatrix von Storch präzisierte: auch gegen Frauen. Ein Shitstorm folgte, Empörung aus allen Parteien, Verbänden, in sozialen Medien. Auf Menschen schießen, um eine Grenze zu sichern? Verachtenswert, war sich damals die Mehrheit einig.“

„Nun ist aus der Theorie schreckliche Praxis geworden. Nicht an der deutschen Grenze, aber doch an einer europäischen Grenze, der zwischen der Slowakei und Ungarn. Die Nachrichtenagenturen meldeten am Montag: Slowakische Zöllner wollten vier mit Migranten besetzte Autos bei Velky Meder, an der ungarischen Grenze südöstlich von Bratislava, aufhalten. Eines der Fahrzeuge sei aber erst durch Schüsse zu stoppen gewesen. Die Beamten hätten auf die Reifen gezielt, ein Schuss habe offensichtlich das Heck des Autos durchschlagen und die Frau im Inneren des Wagens getroffen. Sie musste operiert werden.“

Flüchtlinge: Die Stille nach dem Schuss

Landtag in Baden-Württemberg – Die AfD muss leider draußen bleiben

10. Mai 2016 von AfD RNK | Keine Kommentare

Die „Demokraten“ wieder …

„Ein weiteres Amt jedoch, das der Partei nach den bisherigen Gepflogenheiten in die Hände fallen würde, wollen Grüne, CDU, SPD und Liberale der AfD verwehren: In einer informellen Sitzung hatten sich die vier Fraktionen darauf verständigt, nur noch einen Stellvertreter für den Landtagspräsidenten zu wählen statt wie bisher zwei. Auf diese Weise ginge die AfD leer aus. Das wird der Landtagsnovize vermutlich nicht kampflos hinnehmen.“

Die AfD muss leider draußen bleiben

Frauenrechte: Junge Männer, die die Kultur der Gewalt mitbringen

10. Mai 2016 von AfD RNK | Keine Kommentare

„Köln war nur der Anfang. Wenn Deutschland über eine Million Menschen aus der Welt des Islams holt und ihre Erwartungen nicht erfüllt, muss man sich auf einiges gefasst machen. Aus der Werbung glauben diese jungen Männer zu wissen, dass jeder Europäer eine Luxuswohnung, ein Auto und eine „hübsche Blondine“ hat; sie denken, dass sie dies auch bekommen und am Wohlstand beteiligt werden.“

„Wenn aber diese jungen Männer stattdessen in eine Notunterbringung in Schul- und Sporthallen kommen, dann fühlen sie sich betrogen, ja diskriminiert. Also entwickeln sie Rachegefühle gegenüber dem europäischen Mann. Die enttäuschten und wütenden arabischen Männer rächten sich daher in Köln und Hamburg an den deutschen Männern, vertreten durch deren Frauen.“

Junge Männer, die die Kultur der Gewalt mitbringen

CDU, SPD, Grüne, FDP: Die Grünsprech-Tünche der Koalitionsverträge

9. Mai 2016 von AfD RNK | Keine Kommentare

„Zur Abteilung Hohn und Spott gehören die in allen drei Ländern pathetisch gepriesenen schönen und erhaltenswerten Landschaften. Dabei haben in Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt die Grünen mit ihrem Windwahn ganze Landschaften mit den weitgehend nutzlosen Stahlstangen versaut und in hässliche Industrielandschaften verwandelt. Und in allen drei Verträgen steht drin: Das werden noch sehr viel mehr werden. Gleichzeitig versprechen die Koalitionäre mehr Bürgerbeteiligung. Die gilt dann aber nicht für die Windkraftgegner.“

CDU, SPD, Grüne, FDP: Die neuen Koalitionsverträge entlarven die ganze Misere

Anne Will: Die Bella Figura der neuen Opposition und kein AfD-Bashing

9. Mai 2016 von AfD RNK | Keine Kommentare

„Völlig baff beobachtete man ein vernünftiges Gespräch zwischen Regierung und (außerparlamentarischer) Opposition. Keine Beleidigung, kein böser Zungenschlag, keine überhebliche Zurechtweisung, nicht einmal ein Frotzeln trübte die harmonische Stunde zwischen der gestern noch Aussätzigen und dem Vertreter der Macht. In jedem Fall haben wir gestern dem Wechsel im Umgang des Establishments mit der AfD beigewohnt“

Anne Will: Die Bella Figura der neuen Opposition und kein AfD-Bashing – Tichys Einblick

Veronika Bellmann (MdB CDU): „Platz geschaffen für die AfD“

8. Mai 2016 von AfD RNK | Keine Kommentare

Es gibt sie noch, die kritischen Geister innerhalb der CDU. Hätten diese sich vor ein paar Jahren durchgesetzt, wäre es wohl nicht zur Gründung der AfD oder zumindest nicht zu ihrem Erfolg gekommen. Doch jetzt ist es zu spät. Inzwischen sind Leute wie Veronika Bellmann lediglich noch Rufer in der CDU-Wüste, die von ihrer Partei längst verlassen wurden. Konservativ wird jetzt blau geschrieben.

Gastbeitrag zum Merkel-Kurs: „Platz geschaffen für die AfD“

WP Easy PayPal Buttons von WP Easy Paypal Buttons